Änderung am Ingame-Wirtschaftssystem von GWENT

[AKTUALISIERT - letzter Paragraph]

Veränderungen für den Umgang mit Items in  GWENT und die Rückerstattungspolitik für den vollen Mahlwert von Karten

Bei der Gestaltung des Wirtschaftssystems von GWENT sind und  waren unsere Prinzipien Fairness und Einfachheit. Wir haben auch immer verstanden, dass Großzügigkeit wichtig und auf lange Sicht essentiell. Das wird sich nie ändern. Wir haben jedoch einige Änderungen integriert, die dazu führten, dass sich unser Ingame-Wirtschaftssystem langsam in eine Richtung verlagerte, die für die Spieler ungünstig war - vor allem diejenigen, die viel Zeit und Mühe in die Vervollständigung ihrer Sammlungen von normalen und (vor allem) Premium-Karten investierten.

Es gibt drei Währungen im Spiel, von denen zwei (Scraps bzw. Fetzen und Meteoritenstaub) zur gezielten Kartenerstellung verwendet werden. Wenn du eine bestimmte normale Karte herstellen möchtest, verwendest du Scraps. Wenn man nun mag, dass diese normale Karte animierte Artworks enthält, verwendt man Meteoritenstaub und wandelt sie damit in Premium um. Wir haben aber auch die Herstellung von animierten Karten mit gemahlenen Karten erlaubt, wodurch der Hang zum guten Look und Spielwirtschaft vermischt werden. Das Ergebnis ist ein Überfluss an Premium-Karten, der das Erfolgserlebnis vermindert, das entsteht, wenn Spieler eine animierte Version ihrer Lieblingskarte in die Finger bekommen.

Darüber hinaus führt diese Vermischung immer dazu, dass früher oder später Schlupflöcher im Spiel entstehen. 
Wir wollen aber, dass sich die Prämien weiterhin so besonders anfühlen, wie es ursprünglich beabsichtigt war - und niemandem die Möglichkeit geben, sich einen unfairen Vorteil bei der Kartensammlung und dem Fortschritt bei der Optik der Kartensammlung zu verschaffen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die Einsparungen bei Scraps und Meteoritenstaub zu trennen, indem wir die Option zur Herstellung von Premium-Karten mit Scraps ausschalten werden. In Zukunft wird das System für den Look der Karten auf Meteoritenstaub basieren. Während aus der Mahlung von Premium-Karten noch kleine Mengen an Meteoritenstaub gewonnen werden können, wollen wir, dass dieser Vorgang ansonsten so weit wie möglich von dem Scraps-System getrennt bleibt.

Eine weitere wirtschaftsrelevante Angelegenheit im Spiel, die wir erneut aufgreifen, ist das Rückerstattungssystem für den vollen Mahlwert. Die Art und Weise, wie das System in der Beta-Version funktionierte, ergab viel Sinn, da die Spieler uns halfen, GWENT während des Spiels zu testen und die Kernmechanik in einem Zustand konstanten, signifikanten Wandels war. Jetzt, da GWENT über alle Plattformen hinweg offiziell gestartet ist, werden die Änderungen viel subtiler sein, und das Ausmaß, in dem das System der vollständigen Mahlwerterstattung diese abdeckt, muss deshalb angepasst werden. 

Von nun an werden kleine Änderungen an den Werten, der Stärke oder den Fähigkeiten einer Karte leicht verändern, diese Karte nicht mehr für eine vollständige Rückerstattung  qualifizieren. Regelmäßige Balance- und Gameplaywechsel sind typisch für jedes Online-Wettbewerbsspiel, und GWENT ist nicht anders. Wir sind bestrebt, auf den Grundlagen aufzubauen, die der Kern des Spiels bietet, während wir ständig auf die Community hören und Anpassungen vornehmen, wann und wo es nötig ist. Natürlich werden grundlegende Änderungen oder komplette Überarbeitungen einer Karte weiterhin für die Rückerstattung des vollen Mahlwertes berücksichtigt. 

Alle oben genannten Änderungen sind ab sofort live. Von nun an ist das Herstellen von Premium-Karten nur noch mit Meteoritenstaub möglich. Perioden der Rückerstattung des vollen Mahlwertes nach zukünftigen Updates werden nicht mehr der Standard sein, das schließt das geplante Januar-Update ein. Anführer können noch immer aus Scraps hergestellt werden und lassen sich auch mahlen (mit 50% reduzierten Scraps). 

(Ursprünglicher Text: Von nun an ist das Herstellen von Premium-Karten nur noch mit Meteoritenstaub möglich. Perioden der Rückerstattung des vollen Mahlwertes nach zukünftigen Updates werden nicht mehr der Standard sein, das schließt das geplante Januar-Update ein.]
LAND WÄHLEN
LAND WÄHLEN

Nicht, dass es etwas ändern würde - aber wir müssen dich darüber informieren, dass wir Cookies verwenden. Beziehungsweise es soeben getan haben.
Mehr Infos zu Cookies

Ich will dieses Banner nicht mehr sehen.